Glücklich im Beruf: Amsah hatte ihr Ziel klar vor Augen

| Erfolgsgeschichten Köln

Für uns ist es selbstverständlich Menschen und ihren Lebenssituationen positiv zu begegnen. Wir sind überzeugt, dass der morgige Tag besser als der heutige sein kann, wenn man das Leben aktiv und bejahend angeht. So wie Amsah. Das Leben hat ihr viele Prüfungen auferlegt, vieles abverlangt – und doch hat sie ihr Ziel nicht aus den Augen verloren. Unser Jobcoach Michael Storb erzählt:

„Ich bin depressiv, in Therapie, mein Sohn leidet an ADHS und ich träume davon wieder mit Kindern zu arbeiten“, mit diesen Worten stellte sich Amsah vor, als wir uns im Juni 2016* das erste Mal trafen. Sie hatte Tränen in den Augen. Ihre Offenheit und ihr starker Wille verblüfften mich während der gesamten Beratung und wurden für mich zu einem Lehrstück. 

Amsah hat 1990 in Marokko erfolgreich eine Ausbildung zur Erzieherin abgeschlossen, die hier allerdings nicht anerkannt wurde. Inden vergangenen 15 Jahren hat sie sich notgedrungen als Zimmermädchen, Verkäuferin oder Küchenhilfe durchgeschlagen, bevor sie 2012 die Möglichkeit erhielt für sechs Monate im Rahmen einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme im pädagogischen Bereich zu arbeiten. 

Je öfter wir miteinander sprachen, desto deutlicher wurde, dass Amsah über die Zeit ein ausgeprägtes Bewusstsein für den Unterschied zwischen der deutschen und der marokkanischen Pädagogik entwickelt hatte, dies aber nie ausreichend hatte ausdrücken können. Sobald wir diesen Punkt in die Bewerbungsschreiben einfließen ließen, stellen sich erste positive Reaktionen ein. Amsah erhielt Einladungen zu Vorstellungsgesprächen und zu einem Probearbeitstag. Dank des intensiven Kontaktausbaus der Arbeitgeberkoordinatoren konnte Amsah eine Anstellung als Assistentin der Kindergartenbegleitung eines autistischen Kindes finden.

Unsere Arbeit als Begleiter, Motivator oder Fürsprecher bewirkt vielmehr als wir erahnen. Wir sind stolz auf die Ausdauer und den ausgeprägten Willen, den unsere Kundin an den Tag gelegt hat.“

 

* Das Team der Ingeus Köln unterstützte Amsah im Rahmen des vom Jobcenter Köln und Ingeus initiierten Programms „NAVI – Nachhaltige Aktivierung, Vermittlung und Integration“ von Alleinerziehenden durch Einzelgespräche mit ihrem persönlichen Jobcoach, Sprachförderung und der engen Verzahnung unseres Arbeitgeberkoordinators zum (über)regionalen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. 

zurück